Himmlisch Barock, herrlich kulturell
Kloster Schussenried

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten in Kloster Schussenried aus den vergangenen Monaten.


35 Treffer

Kloster Schussenried, Bad Schussenried

Dienstag, 6. Oktober 2020 | Sonstige Veranstaltungen

„Erlebnistag im Kloster“ am Sonntag: Familienprogramm zur „Kind“-Ausstellung

An diesem Sonntag findet der beliebte „Erlebnistag im Kloster“ statt, den die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg gemeinsam mit Kloster Bronnbach bei Wertheim veranstalten. Kloster Schussenried lädt zu einem Familientag rund um die große Themenausstellung „Kind! Zuckerbrot und Wunderland“ ein – mit Familienführungen, dem „Kartonorchester“ Volker Illi und einer Zeitreise mit dem fliegenden Pater Mohr. Für die Führungen ist eine Anmeldung bei der Klosterverwaltung Schussenried ist unter Telefon 075 83.92 69 140 erforderlich. Eine Übersicht über das Programm am 11. Oktober ist auf dem Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten unter www.schloesser-und-gaerten.de abrufbar. Die Veranstaltungen sind auf die Regeln der Corona-Verordnung des Landes abgestimmt

Detailansicht
Kloster Schussenried, Bad Schussenried

Freitag, 25. September 2020 | Führungen & Sonderführungen

„Erlebnistag im Kloster“ am 11. Oktober: Familienprogramm zur „Kind“-Ausstellung

Auch in Zeiten von Corona findet der beliebte „Erlebnistag im Kloster“ statt, den die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg gemeinsam mit Kloster Bronnbach bei Wertheim veranstalten. Am 11. Oktober bieten die teilnehmenden Klöster unter dem Motto „Klöster für die Ewigkeit“ ein vielseitiges Programm für Kinder und Erwachsene: Kloster Schussenried lädt zu einem Familientag rund um die große Themenausstellung „Kind! Zuckerbrot und Wunderland“ ein – mit Familienführungen, dem „Kartonorchester“ Volker Illi und einer Zeitreise mit dem fliegenden Pater Mohr. Für die Führungen ist eine Anmeldung bei der Klosterverwaltung Schussenried ist unter Telefon 075 83.92 69 140 erforderlich. Eine Übersicht über das Programm am 11. Oktober ist auf dem Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten unter www.schloesser-und-gaerten.de abrufbar. Die Veranstaltungen sind auf die Regeln der Corona-Verordnung des Landes abgestimmt.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Freitag, 11. September 2020 | Allgemeines

Kurfürst Carl Theodor, Gründer der Mannheimer Meteorologischen Gesellschaft

Am 15. September 1780, heute vor 240 Jahren, wurde die Mannheimer Meteorologische Gesellschaft gegründet. Mit ihrer Gründung bewies Carl Theodor, Kurfürst von der Pfalz und Bayern, Weitblick: Die präzise Messung, die ausgeklügelte Methodik und das internationale Forschungsnetzwerk waren wegweisend. Carl Theodor erwies sich als Held der Wissenschaft. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an diesen tatkräftigen Landesherrn im Rahmen ihrer sommerlichen Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlössern und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank der persönlichen Heldin oder dem Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Kloster Schussenried, Bad Schussenried

Montag, 31. August 2020 | Allgemeines

6. September: Gedenktag des heiligen Magnus, Kirchenpatron und Nothelfer

Am 6. September ist der Gedenktag des heiligen Magnus, der Kirchenpatron des Klosters Schussenried. Die bedeutendste Reliquie des Klosters ist der Teil eines Stabes, der dem heiligen Magnus zugeschrieben wird und noch heute im Museum in der St. Magnuskirche zu sehen ist. Seinen Spuren kann man bei einem Besuch im Kloster folgen.

Detailansicht
Kloster Schussenried, Bad Schussenried

Montag, 31. August 2020 | Ausstellungen

„Kind! Zuckerbrot und Wunderland“: Neue Sonderausstellung ab 6. September

Ab Sonntag, 6. September, zeigen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg die Themenausstellung „Kind! Zuckerbrot und Wunderland“ im Kloster Schussenried. Das unbekümmerte Spiel, die grenzenlose Fantasie des Kindes, aber auch seine Ängste und Zerbrechlichkeit stehen im Fokus der Schau, die Kuratorin Ricarda Geib konzipiert hat. Auf rund 1000 Quadratmetern sind die zeitgenössischen Installationen, Skulpturen, Gemälde und Fotografien im Konventbau, aber auch in Teilen des Parks zu sehen. Die Ausstellung „Kind! Zuckerbrot und Wunderland“ ist vom 6. September bis 1. November 2020 immer dienstags bis freitags von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags von 10 bis 17 Uhr zu besichtigen. Ein coronakonformes Rahmenprogramm und ein Fotowettbewerb begleiten die Themenschau.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Mittwoch, 26. August 2020 | Allgemeines

Liselotte von der Pfalz, historisches Vorbild bei „Heldenhaft2020“

Am 1. September 1715, vor genau 305 Jahren, starb der französische „Sonnenkönig“ Ludwig XIV. Für Liselotte von der Pfalz, die berühmte Kurpfälzerin am französischen Hof, war das ein tiefer Einschnitt. Sie lebte damals als seine Schwägerin schon seit mehr als vier Jahrzehnten in Versailles und der König war für sie anfangs ein wichtiger Rückhalt gewesen. Alles änderte sich, als Ludwig XIV. ihre Heimat mit einem Krieg überzog und die Kurpfalz zerstörte. Liselotte ließ sich von diesem Schlag nicht unterkriegen: Sie schrieb über ihre Erschütterung – und viele ihrer Briefe zeugen, über die weite Distanz von 300 Jahren, davon, wie wichtig menschlicher Austausch und Kommunikation sind. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an die tatkräftige Prinzessin im Rahmen ihrer Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan hat oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank an die persönliche Heldin oder den Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Montag, 24. August 2020 | Allgemeines

Sommeraktion „Heldenhaft2020“: Dank für die stillen Helden der Coronazeit.

Halbzeit der Sommerferien – eine gute Gelegenheit darüber nachzudenken, wem man in diesem besonderen Sommer Dankeschön sagen möchte. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg laden in diesem Jahr dazu ein, mit einer „Schlosscard“ danke zu sagen. Vier Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes geben das historische Beispiel dafür und die Sommeraktion fragt danach: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wem dabei jemand aus der eigenen Umgebung einfällt, der oder die in Coronazeiten Gutes getan oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank an die persönliche Heldin oder den Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Kloster Schussenried, Bad Schussenried

Montag, 10. August 2020 | Sonstige Veranstaltungen

„Stuck – Wunder des Barock“: Vortrag im Rahmen der Barockwoche

Unter dem Titel „Stuck – Wunder des Barock“ referieren Helga Müller-Schnepper und Raimond Kolb am 13. August um 19 Uhr zu den großen Stuckskulpturen im Bibliothekssaal des Klosters Schussenried. Der in lichten Farben gestaltete Bibliothekssaal ist einer der Höhepunkte der Oberschwäbischen Barockstraße: Mit seinen Bücherwänden und der Galerie, den Fresken und weißen Skulpturen zählt er zu den schönsten Raumschöpfungen des Barock. Besucherinnen und Besucher erfahren mehr über die Entstehungsgeschichte der weißen Skulpturen – und ihr Geheimnis. Der Vortrag im Bibliothekssaal des Klosters Schussenried findet im Rahmen der Barockwoche der Oberschwaben Tourismus GmbH statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt. Die Klosterverwaltung Schussenried nimmt Anmeldungen unter Telefon 075 83.926 91 40 oder per Mail an info@kloster-schussenried.de entgegen. Der Eintritt ist frei.

Detailansicht