Skip to main
Himmlisch Barock, herrlich kulturell
Kloster Schussenried
Motiv zur Ausstellung „Kind!“

AUSSTELLUNG VOM 6. SEPTEMBER BIS 1. NOVEMBER 2020KIND! ZUCKERBROT UND WUNDERLAND

Mit der Ausstellung „Kind! Zuckerbrot und Wunderland“ rückt das Kloster Schussenried vom 6. September bis 1. November das Thema Kindheit in den Fokus. Gezeigt werden in verschiedenen Themenräumen Installationen, Skulpturen, Gemälde und Fotografien.

Motiv aus der Ausstellung Kind! Tritec1

Werk von Justine Otto. "Tritec1"

DIE KINDHEIT – EIN EIGENES UNIVERSUM

Das unbekümmerte Spiel, die grenzenlose Phantasie des Kindes, aber auch seine Ängste und Zerbrechlichkeit stehen im Fokus der Ausstellung. Vor dem Hintergrund einer Gesellschaft, die sich immer jünger fühlt, zeigt die Kuratorin Ricarda Geib die Welt des Kindes in der Kunst. Sie wählt zeitgenössische Positionen, die kontrastreich mit den Widersprüchen des Themas spielen: Sie zeigen die Welt des Kindes zwischen Zuckerwatte und Hausarrest, wildem Spiel und einsamen Ängsten. 

Kinderspiel und Zuckerwatte

In zum Teil interaktiven Themenräumen inszenieren Künstler und Künsterlinnen aus ganz Deutschland eine berauschende Kinderzeit. Mit Installationen, Skulptur, Malerei und Fotografie machen sie die Spannbreite des Kindseins sichtbar. Warum erinnern wir uns oft mit Wehmut und Sehnsucht an das vermeintlich Unbekümmerte des Kind-Seins? Solch prägenden Fragen wird in großen Inszenierungen nachgegangen. 25 Kunstschaffende und Studierende zweier Hochschulen nehmen an der Ausstellung teil. Das ewige Kind Gustav Mesmer, bekannt als der Ikarus vom Lautertal, hat in Kloster Schussenried „Hausrecht“ und somit einen ganz besonderen Auftritt: die Mesmerstiftung präsentiert erstmals öffentlich die eigens für diese Ausstellung restaurierte Sprechmaschine des Künstlers.

Werk für die Ausstellung Kind! "Kind Kondelens"

In der Ausstellung werden unterschiedliche Werke zum Thema "Kind" gezeigt. Das Werk „Kind Kondelens“ stammt von Wolfgang Neumann.

Service

KIND! ZUCKERBROT UND WUNDERLAND

Kunstausstellung

Ausstellungsort

Kloster Schussenried
Neues Kloster 1
88427 Schussenried

Termin

Sonntag, 6. September bis Sonntag, 1. November 2020

Öffnungszeiten

Geöffnet: Di - Fr 10.00 bis 13.00 und 14.00 bis 17.00 Uhr,
Sa, So & Feiertag 10.00 bis 17.00 Uhr

Eintritt

Erwachsene 7,00 €
Ermäßigte 3,50 €
Familien 17,50 €
Gruppen ab 20 Personen pro Person 6,30 €

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler

Christine Braun, Michaela Classen, DADA (Katharina Trost), Christine Haller, Susanne Hofmann, Christoph Inderwiesen, Britta Ischka, Lila Karbowska, Ulrich Kost, Reinhard Lättgen, Gustav Mesmer, Jens J. Meyer, Wolfgang Neumann, Hanna Nitsch, Justine Otto, Martin Pfeifle, Rüdiger Penzkofer, Bernhard Prinz, Franz von Saalfeld, Judith Samen, Frank Schubert, Selbermann, Andreas Skorupa, Annegret Soltau, Patricia Waller, Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart (Fachbereich Figurentheater) und der Lazi-Akademie für Visuelle Kommunikation Esslingen

Begleitprogramm

Ein den Corona-Richtlinien angepasstes Rahmenprogramm begleitet die Ausstellung. Führungen für Schulklassen und Kindergärten reservieren Sie bitte telefonisch unter +49(0)75 83. 92 69 140.

Sonntag, 11. Oktober 2020
Familientag mit Puppentheater und Familienführungen

Kontakt Kloster Schussenried

Kloster Schussenried
Neues Kloster 1
88427 Bad Schussenried

Machen Sie mit!

Motiv aus der Ausstellung Kind!

Werke von Arthur Selbermann.

GESUCHT: DIGITALE UND ANALOGE FAMILIENFOTOS

Als Teil der Schau „Kind! Zuckerbrot und Wunderland“ plant Kuratorin Ricarda Geib einen Galerieraum mit Familienporträts aus Oberschwaben: Dafür sucht sie Familienaufnahmen aus der Region – von damals und heute. Bis einschließlich 4. Oktober sind Kinder und Erwachsene aufgerufen, ihre liebsten Familienbilder einzureichen. Eine Jury kürt die drei schönsten Familienporträts. Es winken Preise wie kostenloser Eintritt und Ausstellungskataloge mit einem Sonderdruck des Porträts als Einlage.

Motiv aus der Ausstellung Kind!

Fotografie des Künstlers Frank Schubert.

Teilnahmebedingungen

Interessierte senden eines oder mehrere Motive per Mail an info@kloster-schussenried.de. Analoges Bildmaterial oder Kopien davon senden Interessierte bitte per Post an Frau Ricarda Geib, Klosterverwaltung Schussenried, Neues Kloster 1, 88427 Schussenried. Die postalisch eingereichten Motive erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Ablauf der Ausstellung zurück. Daher ist es wichtig, dass Name und Adresse auf der Rückseite der Bilder angegeben werden. Einsendeschluss ist Sonntag, 4. Oktober 2020.