Bypass Repeated Content

A captivating cultural site with heavenly Baroque style

Schussenried Monastery

Wednesday, 2 January 2019

Schussenried Monastery | General

AUSSTELLUNG ‚DIE GERAUBTEN MÄDCHEN‘ BIS 11. FEBRUAR

Kloster Schussenried ist ein Ausstellungsort mit immer wieder ganz besonderem Programm: Ab dem 10. Januar sind unter dem Titel „Die geraubten Mädchen. Boko Haram und der Terror im Herzen Afrikas“ ausdrucksstarke Fotografien von verschleppten nigerianischen Frauen und Mädchen zu sehen, denen die Flucht gelang. Die Bilder, die bis zum 11. Februar in den Ausstellungsräumen im ehemaligen Prämonstratenserkloster gezeigt werden, erzählen die leidvolle Geschichte der Frauen, basierend auf Material des ZEIT-Reporters Wolfgang Bauer und des Fotografen Andy Spyra.

Neue Ausstellung „Die geraubten Mädchen“ in Kloster Schussenried zu sehen

    

Kloster Schussenried ist ein Ausstellungsort mit immer wieder ganz besonderem Programm: Ab dem 10. Januar sind unter dem Titel „Die geraubten Mädchen. Boko Haram und der Terror im Herzen Afrikas“ ausdrucksstarke Fotografien von verschleppten nigerianischen Frauen und Mädchen zu sehen, denen die Flucht gelang. Die Bilder, die bis zum 11. Februar in den Ausstellungsräumen im ehemaligen Prämonstratenserkloster gezeigt werden, erzählen die leidvolle Geschichte der Frauen, basierend auf Material des ZEIT-Reporters Wolfgang Bauer und des Fotografen Andy Spyra.

    

FOTOGRAFISCHE REPORTAGE

Die vom 10. Januar bis zum 11. Februar im Kloster Schussenried gezeigte Ausstellung „Die geraubten Mädchen” thematisiert Islamismus und Terror in Nigeria. Ausdrucksvolle Fotografien berichten über das Schicksal von Frauen und Mädchen, die von der Terrororganisation Boko Haram aus dem Nordosten Nigerias entführt und gefangen gehalten wurden. Einigen gelang die Flucht. Auf dieses Schicksal aufmerksam geworden, reisten der ZEIT-Reporter Wolfgang Bauer und der Fotograf Andy Spyra in das Dorf Chibok, den Heimatort von 276 Schülerinnen, die im April von Boko Haram verschleppt worden waren. Aus den Geschichten, die die Mädchen und Frauen den Journalisten erzählten, entstand eine beeindruckende wie erschreckende Fotoreportage.

    

BILDER VON TRAUER UND LEID
Andy Spyras Fotografien sprechen Bände, jedes einzelne von ihnen steht für das Leid, welches die Frauen erlitten haben. Er leuchtet die Gesichter der Porträtierten stark aus, setzt den Fokus auf ihre Augen. Somit erschafft er eine Welt zwischen Schatten und Licht und lenkt den Blick des Betrachters auf das Wesentliche. Die Bilder geben den Frauen auch ihre Stimme zurück – die von Terror und Gewalt erzählt, aber auch von Mut und Hoffnung.

    

REPORTER-TEAM

Durch seine Schwarz-Weiß-Fotografien aus Krisenregionen wurde Andy Spyra als deutscher Fotograf und Fotojournalist bekannt. Seine Berichterstattung beleuchtet die Auswirkungen der Kriege auf die Menschen. Seit drei Jahren bilden er und der ZEIT-Reporter Wolfgang Bauer ein Team, das gemeinsam durch die islamische Welt reist und den Alltag der Menschen dokumentiert.

 

   

Service
„Die geraubten Mädchen. Boko Haram und der Terror im Herzen Afrikas“

Ausstellung von Andy Spyra und Wolfgang Bauer

  

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des Landrates des Kreises Biberach, Dr. Heiko Schmid.

   

TERMIN

10. Januar bis 11. Februar 2019

   

ORT

Kloster Schussenried

88427 Schussenried

  

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag bis Freitag 10.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr

Samstage, Sonntage und Feiertage 10.00 – 17.00 Uhr

   

EINTRITT

Der Eintritt in die Sonderausstellung ist im Eintrittspreis für den

barocken Konventbau, den Bibliothekssaal und das Museum enthalten.

Erwachsene 5,50 €

Ermäßigte 2,80 €

Familien 13,80 €

   

KONZERT VON CORNELIA LANZ

Mezzosopranistin aus Biberach/München

   

TERMIN

Samstag, dem 12. Januar 2019 um 19.30 Uhr

   

ORT

Kloster Schussenried, Bibliothekssaal

    

Karten-Vorverkauf: Tourist-Information, Rathaus

Wilhelm-Schussen-Str. 36

88427 Bad Schussenried

Tel. 0 75 83 / 94 01-171

info@touristinfo-bs.de

Abendkasse ab 18.30 Uhr im Kloster Schussenried

      

KONTAKT

Kloster Schussenried

Neues Kloster 1

88427 Bad Schussenried

Telefon +49(0)75 83.92 69 140

info@kloster-schussenried.de 

www.kloster-schussenried.de

Download and images