Hölzernes Architekturmodell des Prämonstratenserklosters Schussenried von Dominikus Zimmermann um 1749

Genialer Architekt und Stuckateur

Dominikus Zimmermann

Dominikus Zimmermann (1685–1766) war ein Multitalent. Als Architekt baute er Kirchen und Klöster. Als Stuckateur gestaltete er auch deren Innenräume. Zusammen mit seinem Bruder Johann Baptist, dem Maler, schuf er einmalige Werke des Rokoko.

Das Sandauer Tor in Landsberg am Lech

In Landsberg war der Baumeister Bürgermeister.

Wie sah seine Karriere aus?

Als Dominikus Zimmermann 1748 seinen Entwurf in Schussenried einreichte, war er bereits ein selbstbewusster und bekannter Architekt. Er stammte aus Wessobrunn in Oberbayern und hatte anfangs als Stuckateur gearbeitet. 1716 erwarb er das Bürgerrecht in Landsberg. Danach bezeichnete er sich auch als Baumeister. Ab 1734 war er in Landsberg Mitglied des Stadtrates und von 1748 bis 1753 auch Bürgermeister, eine Position, mit der er durchaus Werbung für seine Aufträge machte.

Wallfahrtskirche in Steinhausen, Blick zur Orgel

Ein Gesamtkunstwerk: die Kirche von Steinhausen.

Die Brüder Zimmermann, ein „Dreamteam“?

Wenn Dominikus und Johann Baptist Zimmermann zusammenarbeiteten, schufen sie absolute Spitzenwerke des Rokoko. Dann bildeten Gebäude und Stuck von Dominikus zusammen mit der Malerei von Johann Baptist eine unverwechselbare Einheit, wie beispielsweise in Steinhausen. Diesen oft als schönste Dorfkirche der Welt bezeichneten Bau errichteten die Brüder von 1727 bis 1733 als Wallfahrtskirche im Auftrag von Kloster Schussenried.

Modell von Jakob Emele um 1760 vom Kloster mit Wirtschaftsgebäuden

Das Klostermodell des Konkurrenten.

Welche Aufträge bekam Zimmermann in Schussenried?

Herr Bürgermeister Zimmermann zue Landsperg in bayern ... ist ein berühmbter kunsterfahrner Bawmester .... Er hatt auch ein modell zue unserem newen Closter gemacht“, so schrieb ein Schussenrieder in sein Tagebuch. 1748 hatte Zimmermann dem Konvent ein Modell des neuen Klosters erstellt und damit seinen äußerst anspruchsvollen Plan für den Neubau visualisiert. Dennoch erhielt Zimmermann nicht den Auftrag zur Ausführung der Pläne: Beauftragt wurde Baumeister Jakob Emele aus Schussenried.

Auch interessant

Die barocken Klostermodelle

Versenden
Drucken